Gedankenwirrwarr 2


Enttäuschung...
Tränen...
Aber was erwartet man... das ist diese Welt nun einmal...
Ich muss lernen ebenso zu werden...
ohne Rücksicht auf andere...
Ich muss lernen meinen Weg zu gehen
und wer zurückbleibt hat Pech...
Ich darf mich nicht mehr an jemanden binden...
das bringt nur Schmerz.... zwangsläufig...
Ich muss die Stärke wieder finden die ich einst hatte,
Die Stärke allen zu helfen zu können, die es wollte,
die Stärke alle Mauern zu durchbrechen,
aber die eigene Mauer immer aufrechterhalten zu können.
Die Stärke alleine klarzukommen
und niemanden zu brauchen,
vielleicht etwas zu vermissen,
aber nicht zu wissen was...
Und vor allem die Stärke,
keine Gefühle zeigen zu müssen...
sie einfach ignorieren zu können...
zumindest hat das meistens geklappt...
Ich hätte dich vielleicht nie treffen dürfen damals...
denn du kamst durch meine Mauern durch
und seitdem gibt es diese Stärke nicht mehr...
nur Sehnsucht... und Schmerz...
Irgendetwas ist da verloren gegangen...
ich weiß nicht was...
Solange du da warst war alles gut...
du konntest mir Stärke und Schutz geben,
Sicherheit, Freundschaft und auch Liebe auf eine gewisse Art und Weise....
Aber seit du weg bist, ist da nur noch
diese Leere und der Schmerz...
und das wissen darum,
was ich schon immer vermisst habe...
Ohne dich hätte ich wahre Freundschaft
wohl nie kennen gelernt...
aber auch diesen Schmerz nicht...
doch trotz allem bereue ich nicht,
dich kennen gelernt zu haben…
aber ich hätte meine Mauern noch...
wäre vielleicht einsam,
aber immerhin stark und käme klar,
soweit man mit so einem Leben klarkommen kann...
Heute versuche ich Stück für Stück meine Mauer wieder aufzubauen...
aber es will mir nicht gelingen...
Jedes Stückchen das ich schaffe,
zerbricht sofort wieder...
ich bin jetzt völlig Schutzlos...
mein Schutz ging mit dir Sternenlicht...
wie auch etwas von mir...
Jeder Tag ist jetzt aufs Neue ein Kampf,
den ich immer mehr drohe zu verlieren...
und diesmal ist wohl niemand da,
der mich hier wieder rausholen kann...
denn damit wäre wohl fast jeder überfordert…
Vielleicht mag die Zeit damals schulisch und familiär das schlimmste gewesen sein,
jeden Tag Stress in der Schule durch Mobbing und auch zu Hause war’s nicht besser,
damals war der M. noch im vollen Gange...
aber immerhin war ich stärker als jetzt...
Jetzt falle ich nur noch...
und merke wie meine Kraft mehr und mehr schwindet...
manchmal merke ich wie ich wieder nach dir rufe...
aber ich merke das nichts mehr zurückkommt...
ich habe dich verloren...
Ich versuche mich zwar zu schützen...
aber so ziemlich alles kommt durch den kläglichen Rest der Mauer durch...
es verletzen mich jetzt Sachen in einer Stärke,
die nicht sein darf...
ich fühle Sachen die nicht sein dürfen
und ich komme nicht dagegen an...
Ich weiß nicht mehr was ich tun soll...
ich weiß es wirklich nicht...
ich will einfach nicht mehr kämpfen...
ich will einfach nur noch loslassen...
ich will niemandem mehr zur last fallen,
denn ich merke immer wieder wie ich das tue,
ohne es zu wollen...
damals wäre das nicht passiert...
denn ich hätte einfach niemanden belastet...
heute kann ich nicht mal mehr das...
ich bin absolut unfähig alleine klar zu kommen...
ich hasse es einfach nur noch...

ich will das alles nicht mehr...
ich will einfach nur leben…
aber selbst davor habe ich Angst…
13.4.07 22:08
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Hoffnungsengel / Website (14.4.07 21:34)
Ach du....Seelenlicht ...das kenne ich nur zu gut...diese Gedanken, doch am Schlimmsten diese Gefühle...und diese Situationen, in denen man das Gefühl hat zu schwach zu sein...oder eine gewisse Angst hat, sich wirklich an jemanden zu binden...

Weißt du, es klingt jetzt vielleicht doof, aber bei mir ist es oft genauso.
Manchmal habe ich auch das Gefühl, dass ich nichts schaffen werde, dass ich schwach bin und dass ich allen doch nur zur Last falle....aber bei mir haben zum Beispiel immer ein paar Menschen zu mir gesagt, dass ich nicht schwach bin und dass man selbst nie genau weiß, wie stark man eigentlich sein kann...auch als sie mir das alle sagten, habe ich mich auf eine kleine Art und Weise stark gefühlt, aber weißt du, es gibt Situationen im Leben, ja das Leben es ist manchmal wirklich nicht leicht...wahrlich es ist oft sogar sehr schwer mit manchen Dingen klar zu kommen, mit manchen Menschen und auch mit sich selbst...ja manche Situationen sind für jeden Einzelnen, in denen wir lernen sollen und aus ihnen wachsen....und es ist nicht einfach...

Ich denke auch, dass du ein wundervoller Mensch bist...weil ich deine Seele spüre....schönes,sanftes Seelenlicht....
Glaube mir...bei Menschen, die eine Seele haben...wird das Leben nicht in der Traurigkeit enden...
Ich bin voller Hoffnung, denn ich bin mir sicher, dass auch du deine wahre Stärke finden wirst....

Liebe Grüße von mir...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen